Das Buch Abraham - Eine Übersetzung aus dem Ägyptischen?
Seher und Übersetzer

Joseph Smith gab vor, mit Hilfe eines Sehersteines, Schriften aus dem Altertum übersetzen zu können. Mit dessen Hilfe übersetzte er angeblich auch das Buch Mormon. Die Fähigkeit, alte Schriften übersetzen zu können ist daher auch Bestandteil des mormonischen Priestertums. Alle Propheten der Kirche werden daher seit Joseph Smith, als "Propheten, Seher und Offenbarer" bestätigt. Auch die Ratgeber und die "Zwölf Apostel" haben diese Fähigkeit als Gesamtheit des Kollegiums inne.

Dies bedeutet nun, dass auch der heutige Prophet der Mormonen in der Lage ist, als Übersetzer tätig zu sein. Selbst einer der Sehersteine von Joseph Smith, soll sich noch im Besitz der Kirche befinden. Als die Papyri 1967 der Kirche übergeben wurde, erwarteten die Mitglieder von dem damaligen Führer David O. McKay, dass er nun die Papyri übersetzen würde doch leider war Präsident David O. McKay zu dieser Zeit alt und sehr krank und daher nicht in der Lage, eine solche Arbeit zu tun.
Die Mitglieder waren zunächst enttäuscht, als die übrigen Brüder, die ja alle gemeinsam die selben Schlüssel inne hatten, die Papyri an die besten Gelehrten der BYU weiterreichten. Vor einer wissenschaftlichen Analyse, wäre die Aussage eines Sehers über die Authentizität und den Inhalt der Papyri sicher interessant gewesen.

Es ist auch interessant festzustellen, dass nach Joseph Smith niemals wieder ein Prophet der Mormonen eine "Übersetzung" vorgenommen hat. Weder an den Abraham Papyri noch an sonstigen alten Texten. Papyri II, IV, V,VI, VII und VIII beispielsweise, wurden von Joseph Smith als das "Buch Joseph" identifiziert aber nie von ihm übersetzt. Da die Originalpapyri heute vorliegen stellt sich die Frage, warum die "Seher" der Mormonen nicht durch ihre Vollmacht die Deutung Joseph Smiths bestätigen. Oder kann es sein, dass diese Fähigkeit niemals existiert hat und man der Peinlichkeit eines solchen Versuches lieber aus dem Weg geht?
Man wird sich hinter dem Argument verstecken, dass Gott bislang keine weiteren Übersetzungen geboten hat. Warum eigentlich nicht? Das wäre doch eine beeindruckender Beweis für das "Priestertum Gottes".